X
  GO
Ihre Mediensuche
Das narrative Interview
eine Einführung für Sozialpädagogen
0 Bewertungen
Verfasser: Glinka, Hans-Jürgen
Verfasserangabe: Hans-Jürgen Glinka
Jahr: 2003
Verlag: Weinheim ; München, Juventa-Verl.
Bücher
verfügbar
Exemplare
ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFristBarcode
Zweigstelle: HdBA Mannheim Standorte: S 3225 a 2. Aufl. Status: Verfügbar Vorbestellungen: 0 Frist: Barcode: 058066
Inhalt
Das narrative Interview als Erhebungs- und Analyseverfahren stellt eine besonders einfühlsame und behutsame Form des offenen Interviews dar, die insbesondere der professionellen sozialen Arbeit im Hinblick auf die Erkundung und Analyse komplexer und hochdifferenzierter Lebenswelten und Problemlagen ihrer Klientel entgegenkommt.
In diesem Lehrbuch werden interessierte Studierende ebenso wie Berufspraktiker sozusagen an die Hand genommen und mit der Forschungslandschaft und dem analytischen Instrumentarium des Forschungsverfahrens vertraut gemacht. Das Kernstück des Bandes bildet die Transkription eines autobiographisch-narrativen Interviews, dessen inhaltliche und formal-strukturelle Darstellung mit dem Leser nachvollzogen wird. Dabei werden neben den Ablaufstrukturen und den einzelnen Verfahrensschritten das Handlungsschema "Erzählen" mit seinen Implikationen, Dimensionen und besonderen Zugzwängen schrittweise entfaltet.
Der Leser bekommt im Verlauf des Einsozialisierungsprozesses gleichzeitig ein Gespür dafür, wie die Erfahrungsaufschichtung des Informanten durch die Dynamik des Erzählvorgangs wieder verflüssigt wird und zurückliegende Erlebnisse in ihrem prozessualen Charakter und ihrer systematischen Aufordnung wieder lebendig werden.
Und nicht zuletzt werden die Wirkmechanismen des Erzählens und die in die Darstellungsarbeit eingelagerten argumentativen Passagen aus dem Primärdaten-material herausgearbeitet und in den analytischen Blick genommen.
Inhalt:
1. Das Forschungsverfahren "narratives Interview". Einleitende Bemerkungen zum Forschungsverfahren "narratives Interview". Der Ablauf des narrativen Interviews. Die Transkription der Tonbandaufnahme. Die Rekonstruktion komplexer sozialer und bio-graphischer Prozesse. Die Verfahrensschritte im narrativen Interview. Die erkenntnisgenerierende abduktive Forschungslogik. Die Grenzen des narrativen Interviews. Die Theorierichtungen der interpretativen Sozialforschung. 2. Das Erzählschema. Das Sachverhaltsschema. Die Zugzwänge in Sachverhaltsdarstellungen. Besonderheiten des Stegreiferzählens. Kognitive Figuren im narrativen Interview. Der transkribierte Interviewtext. Die Zugzwänge des Erzählens, exemplarisch dargestellt an den Detaillierungskomponenten. 3. Erzähltheoretische Grundlagen. Erfahrungsbereiche, die durch das Stegreiferzählen erfaßt werden. Die schöpfenden Komponenten einer Stegreiferzählung. 4. Ablaufstrukturen der Erhebungsphase. Die Kontaktaufnahme. Der Erzählstimulus. Die Haupterzählung. Der Nachfrageteil. 5. Die Aufordnung der Erzählaktivität. Erfahrungsaufschichtung und Erzählsegmentierung. Die Aufgliederung eines Erzähl-segments. Suprasegmentale Zusammenhänge der Erfahrungsaufschichtung. Die Darstellungsvarianten für die inneren Zustände des Erlebens. 6. Argumentative Passagen im narrativen Interview. Distanzierungs- und Abstraktionsleistungen. Selbsttäuschungstendenzen. Das Erkennen von theoretischen Darstellungsaktivitäten im transkribierten Erzähltext. Positionen von theoretischen und evaluativen Kommentaren. Der Darstellungskonflikt im Bemühen um eine stimmige lebensgeschichtliche Erfolgsbilanz. Schematische Darstellung der elliptischen Argumentation. Zusammenfassende Darstellung der Theoriesorten. Die erkenntnisgenerierende Leistung der theoretisch-evaluativen Aktivitäten. 7. Die Wirkmechanismen der Erzähldynamik. Ausblendungsme-chansimen. Hintergrundskonstruktionen. Die Selbtvergewisserungsfunktion des Stegreiferzählens. Die narrative Rekonstruktion von übermächtigen Ereignisabläufen. Das Konzept der Verlaufskurve.
Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
Details
Verfasserangabe: Hans-Jürgen Glinka
Jahr: 2003
Verlag: Weinheim ; München, Juventa-Verl.
Systematik: 04.01.04, 05.09.02, 05.09.03
ISBN: 3-7799-1207-4
Beschreibung: 2. Aufl., 231 S.
Schlagwörter: Einführung, Erzählende Literatur, Narratives Interview, Sozialpädagoge, Sozialpädagogik
Mediengruppe: Bücher